Eis-Circuits

Insgesamt dreizehn Übungsstrecken warten in Lappland auf die Teilnehmer der Ice Racing Experience. Alle Circuits sind von der Firma CARTEST AB auf einem gefrorenen See von über 1200 Hektaren konstruiert. Diese Firma unterhält die Pisten sowie die Infrastruktur und ist das führende Unternehmen für Eisstrecken, welches auch von vielen renommierten Autoherstellern beauftragt wird.

Bevor man auf den originalgetreu nachgebauten Rennstrecken schnelle Runden fährt, wird zuerst auf konzentrischen Kreisen mit Durchmessern von 250 bzw. 350 Metern endloses Driften mit Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h geübt. Auf einem Oval von 500 Meter Länge trainiert man anschliessend das Auslösen, das kontrollierte Halten sowie das Abschliessen des Drifts bei hohem Tempo.

Nachdem jeder seine Fahrtechnik auf einem technischen Kurs (mit diversen Kurventypen) optimiert hat, wird als krönender Abschluss das Erlernte auf den fünf zur Verfügung stehenden Formel-1-Rennstrecken von Silverstone (5,9 km), Yas Marina (5,55 km), Nürburgring (5,15 km) oder Le Castellet (5,8 km) umgesetzt. Neu ab 2020 wird noch der Circuit von Sepang (5,54 km) gebaut. All diese Circuits spiegeln exakt die Originalstrecken wider, welche mit Hilfe von GPS-Daten angelegt werden. Das Kopieren dieser originalen Circuits wurde von der FIA offiziell für diese Driving Experience genehmigt.


Karte

Wetter