Formel-1-Master

«
F1-Modern F1
»

Zwischen 2001 und 2003 baute AGS drei moderne Formel-1-Wagen (Typ SH 01-03) gemäss den damaligen F1-Bestimmungen mit sequentieller Lenkradschaltung und Rillenreifen.

Eine von einem Profiteam entwickelte High-Tech Elektronik ermöglicht Fahrgenuss in aller Sicherheit, ohne dass dabei Kompromisse bei der Leistung gemacht wurden. All diese Fahrzeuge sind mit Schaltwippen am Lenkrad ausgerüstet. Weder beim Hoch- noch beim Runterschalten betätigen Sie die Kupplung. Diese verwenden Sie nur beim Start und ganz am Schluss, damit der Motor nicht abgewürgt wird.


Technische Daten F1-Master

«
F1-Modern F1 F1
»
  • Stabiles Kohlefaser-Chassis
  • V8 Ford Cosworth*, 3500 ccm
  • 650 PS
  • Gewicht 505 kg
  • Leistungsgewicht von 770 g/PS
  • 6-Gang mit pneumatischer F1-Lenkradschaltung (beim Runterschalten erfolgt das Zwischengas automatisch und auf 50 Touren genau)
  • Max. Drehzahl 11'000 U/min
  • Verbrauch von ca. 60 Liter/100 km
  • Max. Geschwindigkeit 320 km/h
  • 0 - 200 km/h in 4,8 Sekunden

*Ford Cosworth ist mit 10 WM-Titeln einer der erfolgreichsten F1-Motorenhersteller


Fahrzeugbestand


  • 1 x AGS SH01 (Baujahr 2001)
  • 1 x AGS SH02 (Baujahr 2002)
  • 1 x AGS SH03 (Baujahr 2003)

Für einen optimalen Fahrgenuss wurden die o.g. F1-Boliden von AGS-Ingenieuren inhouse hergestellt. Zielvorgaben waren nebst maximaler Sicherheit, ein zeitlich angepasstes, moderneres Chassis sowie Design und eine einfachere Handhabung. So wurde zum Beispiel das Lenkrad vereinfacht, die Lenkradschaltung funktioniert pneumatisch und nicht mit Öldruck, das Zwischengas wurde auf genau 50 Touren automatisiert u.v.m.